Schüler Workshops

Viele private Daten von Politikern aus dem Bundestag wurden Ende 2018 im Internet veröffentlicht. Diese sensiblen Informationen wurden allerdings nicht von Profi-Hackern ausgespäht, sondern von einem 20-jährigen durch Phishing und Datenkauf angesammelt. Die größte Gefahr geht also nicht vom Computer oder Smartphone aus, sondern immer vom Nutzer selbst. Nach folgenden Workshops werden Ihre Schüler bewusster, kritischer und aufmerksamer mit digitalen Medien umgehen:

Workshop NEU: "Fortnite - Challenge"

Über 200 Millionen Spieler weltweit zocken Fortnite und besonders in Deutschland ist das Spiel weit verbreitet. So dürfte es wohl kaum einen Pausenhof geben, auf dem dieses Spiel kein Thema ist. Oft spielen die Schüler Nächte oder gar die ganzen Ferien durch und reden über nichts anderes mehr. Digitalcoach Julian Ruckdäschel kennt die Faszination dieses Spiels und reflektiert mit den Schülern ihr Spielverhalten.

  • Welche Ziele haben die Entwickler von Fortnite?
  • Welche Rolle haben die Spieler in diesem Spiel?
  • Die Faszination - aus der Sicht eines Gamedesigners
  • Welche Auswirkungen hat das Spiel auf das reale Leben?
  • Ist Fortnite ein sinnvoller Lebensinhalt?

Workshop 1: "Sicher im Internet"

Ich weiß wer du bist, wo du wohnst, mit wem du am liebsten chattest, deine Hobbys, wo du gerade bist und wo du schon warst, wohin du gerne verreist, an welcher Schule du bist, wer deine Freunde sind, ob du dumm oder schlau bist, ob du hübsch oder häßlich bist, krank oder gesund und noch viel mehr! Ich weiß mehr über dich, als deine beste Freundin, deine Eltern oder sogar du selbst. Wer bin ich? Nun ja die Antwort hat mehrere Lösungen. Ich könnte z.B. Google oder Facebook sein. Erfahre in diesem Wokshop

  • Wer speichert Daten über mich?
  • Welche Daten werden gespeichert?
  • Wie schütze ich mich und kann ich die Daten einsehen?
  • Was passiert mit den Daten?
  • Gibt es negative Folgen für mich?

Workshop 2: "Social Media - Kommunikation im Internet"

Ob WhatsApp, Snapchat oder Instagram: Heutzutage musst du am besten überall dabei sein, damit du mit deinen Freunden reden kannst und auf dem neusten Stand bist. Das hier auch viele Konflikte in der Familie auftauchen, ist dabei oft vorprogrammiert. Doch das sind noch die geringsten Probleme. Denn das Netz vergisst nie. Und was du besser nicht hättest tun sollen, erkennst du erst, wenn es zu spät ist. Dieser Workshop hilft dir, Fehler zu vermeiden und nicht in alle Fallen zu tappen, die das Internet für dich bereit hält. Hier erhältst du Informationen zu

  • Influenzer – Real Life vs. Digital Life
  • Sexting und Grooming
  • Hatespeech/Hass im Netz
  • Cybermobbing
  • Rechtsextremismus im Netz

Workshop 3: "Fake News - Guckst du nur, oder denkst du schon?"

„Elon Musk kauft Fortnite und löscht es.“ Oft leiten Menschen einfach Nachrichten weiter, ohne zu wissen, ob diese wahr sind. Dadurch erfahren immer mehr Menschen diese scheinbare Wahrheit. Meistens geht es allerdings nicht nur um so „harmlose“ Sachen wie ein Spiel, sondern um echte Menschen. Dabei entsteht oft Hass und eine Einstellung, die auf erfundenenen Geschichten basiert. Durch soziale Medien verbreitet sich so eine Nachricht dann so schnell wie noch nie und führt im schlimmsten Fall sogar zu Beschimpfungen, Bedrohungen und Gewalt. In diesem Level erfährst du

  • Wie entstehen Fakenews?
  • Wer erstellt Fakenews?
  • Woran erkennst du Fakenews?
  • Welches Ziel verfolgen Fakenews?
  • Wie reagiert man am besten auf Fakenews?
Menü schließen